Schwedenkräuter: Creme-Zutaten

Das Material für die Salbenküche ist mannigfaltig. Es gibt einige Grundsubstanzen, die regelmäßig verwendet werden, aber auch etliche selten benutzten Spezialstoffe.

Für die Schwedenkräuter-Creme werden nur einfache Grundzutaten verwendet, um die Creme möglichst unkompliziert zu halten.

Ölauszug

Pflanzenöle können fast alle empfohlen werden.

  • Besonders edel sind Mandelöl und Jojobaöl.
  • Olivenöl hat eine grosse Heilkraft.
  • Sonnenblumenöl und Rapsöl sind preiswert und leicht.
  • Andere Pflanzenöle sind auch geeignet.
Man kann die Pflanzenöle unverändert oder als Kräuter-Ölauszug verwenden.

Konsistenzgeber

Konsistenzgeber sind all die Stoffe, die die Mischung aus Öl und Wasser, bzw. Öl alleine eine schmierbare Creme bzw. Salbe machen. Sie machen die Gesamtmischung dicker.

Die unterschiedlichen Konsistenzgeber wirken und verhalten sich unterschiedlich. In einer Salbe oder Creme können mehrere Konsistenzgeber gemischt werden.

Im Rezept für die Schwedenkräuter-Creme wird nur Bienenwachs verwendet.

Man kann jedoch jeweils 1 gr Bienenwachs durch 2 gr Kakaoabutter oder Sheabutter ersetzen. Das gibt der Creme eine zusätzliche Pflegewirkung.

  • Bienenwachs hat eine gute Schutzwirkung, bleibt als Film schützend stehen und härtet recht stark.
  • Kakaobutter fettet nachhaltig, macht die Creme geschmeidig und härtet nur wenig.
  • Sheabutter ist besonders hautfreundlich, macht die Creme sahnig und härtet nur wenig. (siehe: Sheabutter in der Naturkosmetik)

Emulgatoren

Emulgatoren sind das Geheimnis, die den Unterschied zwischen Salbe und Creme ausmachen. Sie sind in der Lage Fett- und Wassermoleküle zu verbinden.

Lanolin anhydrid

Lanolin (=Wollwachs) ohne Wasser (=anhydrid) ist ein natürlicher Emulgator.

Daraus kann man eine fettreiche Creme herstellen.

Lanolin hat zudem eine ausgeprägte pflegende Wirkung, es stellt also gleichsam einen Wirkstoff dar.

Manche Menschen reagieren allergisch auf Lanolin, aber die Meisten vertragen es sehr gut.

Schwedenkräuter-Tinktur

Für eine Creme braucht man eine Wasserphase.

In die Wasserphase kann man Schwedenkräuter-Tinkturen einfügen, um zusätzliche Wirkstoffe in die Creme einzuarbeiten.

Siehe:

Bezugsquellen

Zutaten für einfache Salben bekommt man in Lebensmittelläden und in Apotheken.

Bienenwachs und wasserfreies Wollwachs kann man in Läden wie Spinnrad kaufen. Auch in Apotheken kann man sich die Zutaten bestellen.

Disclaimer!
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Gehen Sie unbedingt zum Arzt, wenn Sie unklare oder heftige Gesundheitsbeschwerden haben.
Kinder, Alkoholkranke und Leberkranke sollten keine Tinkturen einnehmen.

Home - Up