Grosser und kleiner Schwedenbitter

Im Handel wird zwischen dem grossen und dem kleinen Schwedenbitter und einigen anderen Rezepten unterschieden. Maria Treben empfiehlt vor allem den kleinen Schwedenbitter, der dadurch auch besondere Beliebtheit erlangte. Ein wesentlicher Unterschied zwischen dem kleinen und dem grossen Schwedenbitter ist die Tonerde und die Kieselerde, die im grossen Schwedenbitter enthalten sind. Auch die Mengen sind teilweise unterschiedlich und der grosse Schwedenbitter enthält noch zusätzliche Kräuter.

Manche der Schwedenkräuter-Rezepte enthalten grössere Mengen Aloe, Sennes und Rhabarber. Da diese Kräuter unter anderem abführend wirken, gelten Schwedenkräuter mit diesen Kräutern als Abführmittel und sind dadurch Apothekenpflichtig.


Heilen mit Schwedenkräutern als Kindle-Ebook.

Das bewährte Hausmittel gegen zahlreiche Gesundheitsbeschwerden.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Schwedenkräuter-Webseite.


Andere Rezepturen enthalten diese Kräuter nicht oder nur in geringer Dosis und sind dadurch frei verkäuflich.

Viele Menschen schwören auf den kleinen Schwedenbitter, weil dieser besser sein soll, kennen aber oft gar nicht die Wirkung der anderen Rezepte.

Möglicherweise hängt die Bevorzugung des kleinen Schwedenbitters damit zusammen, dass Maria Treben vorwiegend diesen empfiehlt.

Ich persönlich habe beobachtet, dass der grosse Schwedenbitter milder als der kleine Schwedenbitter ist, vermutlich wegen des höheren Kampfergehaltes im kleinen Schwedenbitter.

Das macht den kleinen Schwedenbitter vor allem für die äusserliche Anwendung leistungsfähiger. Für Menschen mit empfindlichem Magen könnte der grosse Schwedenbitter für die innerliche Anwendung geeigneter sein.

Siehe auch:

Disclaimer!
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arztbesuch ersetzen.
Gehen Sie unbedingt zum Arzt, wenn Sie unklare oder heftige Gesundheitsbeschwerden haben.
Kinder, Alkoholkranke und Leberkranke sollten keine Tinkturen einnehmen.

Home - Up